Das unternehmerische Blutbild

Mit einfachen Werkzeugen Ihre Liquidität verbessern

Im unternehmerischen „Blutbild“ ermitteln wir den finanziellen IST-Zustand Ihres Betriebs. Das „Blutbild“ zeigt alle wichtigen Zahlen Ihrer Firma verständlich auf einer DIN-A4 Seite.  Danach gebe ich Ihnen Werkzeuge an die Hand, damit Sie:

  • Ihre Unternehmenszahlen effizient selbst steuern können
  • Sich nicht mehr um Ihre Liquidität Gedanken machen müssen und  ruhig schlafen können.
  • Sie dadurch aus Ihrem Hamsterrad ausbrechen und sich Ihre Freiheit zurückholen können
Unternehmensberatung in Leverkusen

Weitere Beratungsfelder

Liquditätsmanagement

Liquiditätsplanung - und Verbesserung

Wenn das Geld eng wird, schläft es sich schlecht. Ich gebe Ihnen einfache Werkzeuge an die Hand, um Ihre Cash-Bestände optimal zu planen.

Controlling und Unternehmensplanung Leverkusen

Controlling/
Unternehmensplanung

Kostenüberwachung, ABC-Analysen, Sortiments- und Deckungsbeitragsanalysen. Ich unterstütze Sie bei der Einführung effizienter Controlling-Prozesse.

Finanzierung

Egal ob Start-Up Kredit oder Finanzierung neuer Maschinenparks. Ich helfe Ihnen beim Erstellen der notwendigen Unterlagen und berate Sie auf das Bankgespräch vor.

Krisenmanagement Leverkusen

Krisenmanagement

Corona hat es gezeigt: In Krisen muss es oft schnell gehen. Wie Sie mit Umsatzverlusten, Ausfällen des Chefs oder anderen Krisen umgehen, zeige ich Ihnen.

Unternehmensnachfolge Beratung

Nachfolgersuche /
Due Diligence

Wie geht es mit dem Betrieb nach meinem Ruhestand weiter? Wenn Sie sich diese Frage stellen, kann ich Ihnen helfen.

Gemeinsam planen wir die finanzielle Seite Ihres Exits.

Strategische Unternehmensentwicklung

Strategische
Unternehmensentwicklung

Ist Ihr Betrieb gerüstet für die nächsten 3, 4 oder 5 Jahre? Gemeinsam identifzieren wir Chancen und Risiken Ihres Geschäftsmodells und leiten zukunftsstarke Strategien ab.

Prozessverbesserung Industrie

Ablauf- und Prozessverbesserung

Prozesse sind der Kleber, der ein System zusammenhält. Wie effizient sind Ihre? Können Sie womöglich Kosten einsparen und die Produktivität steigern?

Der Beratungsablauf

1. Auftragsklärung

Zunächst klären wir die Grundlagen:

  • Was sind Ihre Betriebsziele?
  • Welchen Themenbereich möchten Sie angehen?
  • Welche Art der Zusammenarbeit macht Sinn?
  • Was sind vertragliche Rahmenbedingungen

Dieser Prozess ist für Sie 100%  kostenfrei.

2. Bestandsaufnahme

Ich komme für 1-3 Tage in Ihren Betrieb und wir erfassen systematisch Informationen:

  • Mitarbeiterinformationen
  • Gespräche mit Geschäftsführer, Inhaber, Führungskräften
  • Einsicht in Finanzunterlagen
  • Strukturierte Befragung mit Fragebogen
  • Betriebsbesichtigung
  • Zustandsbericht mit Handlungsempfehlungen

3. Umsetzung

Jetzt beginnt ein iterativer Beratungsprozess:

  1. Gemeinsamer Beschluss über umzusetzende Maßnahmen und entsprechende Methoden
  2. Maßnahmenumsetzung
  3. Erfolgskontrolle
  4. Ggf. Änderung und Anpassung von Maßnahmen

4. Abschluss

Natürlich haben Sie auch die Option, gemeinsam auf den Ergebnissen aufzubauen.

  • Abschlussbericht
  • Abschlussbesprechung mit Kunden
  • Möglichkeit einer weiteren Zusammenarbeit
  • Prüfung, ob eine Beraterförderung möglich ist

Echter Wissenstransfer statt verwirrender Fachvokabeln

Ich möchte, dass Sie aus der Beratung einen echten Wissensgewinn mitnehmen! Sie sollen sich nicht fühlen wie in einer Bankberatung, wo Sie nachher genauso schlau sind wie davor.

Nein, Zahlen sind auch ein Handwerk und ich möchte Ihnen in einfachen Schritten zeigen, wie es läuft.

Deshalb verspreche ich Ihnen:

Dafür stehe ich mit meinem guten Ruf!
Herzlich, Ihr Jörgen Erichsen.